Zusammenarbeit mit uns

Die Zusammenarbeit mit uns startet mit einer Idee, einer Skizze oder
einem Konzept der zu fertigenden Teile. Anschließend diskutieren wir mit Ihnen
das mögliche Vorgehen um zu dem gewünschten Ergebnis zu kommen.
Wir führen Ihnen ein typisches Fallbeispiel vor.

Basierend auf einem fertigungsgerechten Design besitzen wir eine eigene Softwarelösung zur Realisierung nahezu beliebig geformter Geometrien wie beispielweise Freiformflächen und Mikrostrukturen. Unser eigens entwickelter Fertigungsprozess der ultraschallunterstützten Bearbeitung erlaubt darüberhinaus eine schnelle Ultrapräzisionsbearbeitung von Stahl oder anderen Werkstoffen mit Diamantwerkzeugen ohne Umwege. Messungen zur Kontrolle und möglichen Formkorrektur runden die lückenlose Prozesskette zur Herstellung hochgenauer optischer Bauteile ab. Die Bündelung dieser besonderen Kompetenzen macht son-x für Sie einzigartig.

 

1. Anfrage mit Zeichnung oder Skizze

Anfragen nehmen wir in unterschiedlicher Form entgegen. Entweder als CAD-Daten der Optik oder der zu fertigenden Formeinsätze oder als 2D-Zeichnung von Bauteilen.


2. Fertigungsgerechte Auslegung

Bei den meisten Anfragen bedarf es einer Feinabsprache, um die Erwartungen und die technischen Möglichkeiten zu synchronisieren. Oftmals wird das Design etwas angepasst, um ein fertigungsgerechtes, perfekt passendes Modell zu erhalten. Nach der Abstimmung wird von Kundenseite der Auftrag erteilt.


 3. Programmierung

Nach dem Auftrag erstellen wir nach der Zeichnung oder den 3D-Daten das Fertigungsprogramm für unsere Maschinen. Hierzu verwenden wir eigene Softwarelösungen, um Mehrachsbearbeitung von komplexen Oberflächen in höchster Genauigkeit zu gewährleisten und nahezu alle beliebig geformten Geometrien, wie beispielweise Freiformflächen und Mikrostrukturen, zu fertigen.


4. Fertigung mittels Ultrapräzisionsbearbeitung

Der Kern der Prozesskette ist die mechanische Fertigung. Für maximale Genauigkeit müssen alle Komponenten exakt aufeinander abgestimmt sein: das Programm, das Diamantwerkzeug, die Maschinendynamik und natürlich das Bedienpersonal.


5. Messtechnische Qualifizierung

Ein wichtiger Teil zur Herstellung optischer Bauteile ist die messtechnische Verifikation. Die hergestellten Bauteile werden mittels Messtechnik taktil und optisch geprüft, Rauheitsmessung und Formmessung sind die üblichen Prozeduren. son-x strebt danach, stets einen hohen Stand der Technik an Equipment abzubilden.


6. Zufriedener Kunde

Selbst nach einem Projekt besteht oftmals intensiver Kundenkontakt, um den Einsatz der hergestellten Produkte wie z.B. Formeinsätze zu optimieren. Weiterhin verbessern wir gemeinsam mit unseren Kunden die Produkte, so dass auch deren Herstellung und Endprodukte kontinuierlich vorangetrieben werden.


 

teaser_2_940x400

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen